Besuch der Berufsfeuerwehr Kopenhagen Zentrum

Di. 10.06.2014 - Im Rahmen einer Ausfahrt der Gefahrguterkundung besuchten wir die Berufsfeuerwehr Kopenhagen.

Das Highlight der Ausfahrt der Gefahrguterkundung Amt Itzstedt war ein Besuch der Berufsfeuerwehr im Zentrum Kopenhagens.
Äußerst freundlich wurden wir vom Leiter der freiwilligen Feuerwehreinheiten und dem operativen Leiter der beruflichen Einheiten empfangen. Nach einer kurzen Bergrüßungsrunde wurde uns das Feuerwehrsystem der Stadt Kopenhagen vorgestellt, welches doch deutlich von uns bekannten Systemen abweicht. Einige Austauschgespräche in dieser Runde machten den Vortrag noch interessanter.

Anschließend wurden uns die Gerätschaften und Einsatztaktiken vorgestellt. Überraschend war beispielsweise die Tatsache, dass grundsätzlich im Atemschutzeinsatz mit Langzeitatemgeräten vorgegangen wird und so selten mehr als zwei Trupps gebunden werden, da ein Trupp bereits eine Einsatzzeit von fast zwei Stunden besitzt. Erstes Mittel der Wahl bei KFZ Verkehrsunfällen ist ein Satz Akku-Schere und Spreitzgeräte. Die Akkuvariante soll mit zwei Akkus vollkommen bei einem handelsüblichen Einsatz ausreichen.

Überraschend war auch das Platzangebot im Mannschaftsraum der Fahrzeuge und die technische Ausstattung sowie Videodokumentation der Leitstelle.

Nach etwa zwei Stunden übergaben wir ein Präsent an unsere Gastgeber und schlossen den Besuch mit einem Gruppenfoto ab.