Übung mitten im Borsteler Wald

Mo. 13.06.2016 - Zusammen mit dem ABC Zug des Kreises Segeberg führten wir am vergangenen Donnerstag eine Übung mitten im Borsteler Wald durch.

Das Szenario waren Fässer mit unbekannten Substanzen und Kennzeichnung mit Bio-Gefahr-Symbolen im Wald nahe eines Waldweges.
Einsatzrealitätsnah rückten wir vom Feuerwehrhaus Borstel mit dem zur Verfügung gestellten LF 8 der FF Nahe zeitgleich mit dem ABC Zug aus Segeberg aus.

Die erste Erkundung zeigte, dass der meldende Jogger noch vermisst wird, aber kurze Zeit später hinter einem Holzstapel gefunden wurde.
Ein Kamerad unter schwerem Atemschutz retette und betreute ihn bis zur Übergabe an den Rettungsdienst.

Weitere Trupps unter CSA gingen zu den Gebinden zur Erkundung vor, sicherten diese und verließen den Gefahrenbereich durch eine aufgebaute Dekontaminationsstelle nach vorhergehender Dekontamination mit einer Desinfektionslösung.
http://hilfedepression.com